Ernährungstherapie §43 SGB

 

- Herz-Kreislauf-Erkrankungen (Koronare Herzkrankheit, nach Infarkt, Stent,  Bypass-OP)

- Bluthochdruck (Hypertonie)  

- Diabetes mellitus Typ 1 und Typ 2, Gestationsdiabetes

- Fettstoffwechselstörungen (Hyperlipoproteinämien, Hypolipidämien)

- Metabolisches Syndrom (Adipositas + Hypertonie + Diabetes mellitus + Hyperlipidämie)

- Schweres Übergewicht (Adipositas, ab BMI 30 mit und ohne Risikofaktoren)

- Lebenslange Begleitung nach Fettabsaugung bei Lipödem

- PCO-Syndrom (polycystisches Ovarsyndrom)

- Adipositas und Psychopharmaka

- Ernährung bei Burnout und Depression

- Gicht (Hyperurikämie) 

- Magen- und Darmprobleme (Verdauungsstörungen wie Blähungen, Durchfälle, Verstopfung, Sodbrennen/Reflux)

- Myalgische Encephalomyelitis (SEID)

- Neurologische Erkrankungen z. B. Schluckstörungen bei Apoplex/Morbus Parkinson  

- Orthostase

- Migräne

- Nahrungsmittelunverträglichkeiten (Lactoseintoleranz, Fructose- und Sorbitmalabsorption, Histaminintoleranz)

- Glutenunverträglichkeit (Zöliakie/Sprue)

- Erkrankungen der Verdauungsorgane (Magen, Leber, Galle, Bauchspeicheldrüse, Niere)  

- Magen-Darm-Erkrankungen (Reizdarm, Ulcus, CED/ Morbus Crohn, Colitis ulcerosa,   Kurzdarmsyndrom)

- Rheumatische Erkrankungen  

- Osteoporose (Knochenschwund)

- Schilddrüsenerkrankungen 

- Fettstoffwechselstörungen

- Nahrungsmittelallergien  (Hühnerei, Fisch, Milch, Soja, pollenassoziierte Lebensmittel etc.)

- Nierenerkrankungen und Dialyse  

- Neurologische Erkrankungen (Morbus Parkinson, Multiple Sklerose)

- Enterale/parenterale Ernährung

-  Krebserkrankungen (Onkologie, vor und nach Chemo- oder Strahlentherapie)